Burg Lichtenstein

96176 Pfarrweisach-Lichtenstein

Die Burg Lichtenstein in der Gemeinde Pfarrweisach war einst der Stammsitz der Herren von Lichtenstein. Die Burg wird seit mehr als 600 Jahren ununterbrochen bewohnt; eine absolute Besonderheit.

Die Südburg überstand im Gegensatz zum Nordteil die Belagerungen des Bauernkriegs 1525 und des Markgrafenkriegs 1553 nahezu unbeschadet.

1232 wird die Burg Lichtenstein und das Adelsgeschlecht ihrer Herren erstmalig erwähnt. Gegen 1330 entstand aus einer Vorburg die heutige Südburg. Aus dieser Zeit stammen zwei spätromanische Wohntürme, welche den Status der Burganlage als Ganerbenburg illustrieren. In einer solchen Burg lebten mehrere adelige Familien mehr oder weniger unabhängig in eigenen Burgbereichen.

Ab 1565 waren die Herren von Lichtenstein wieder alleinige Besitzer. Mit dem Aussterben ihres Geschlechts 1845 kam es zu mehreren Besitzerwechseln, bis die Anlage bei den Herren von Rotenhan verblieb.

Besichtigungen der Burg sind nur nach Voranmeldung möglich (tel. Anmeldung 09535 1310 Freiherr von Rotenhan).


Öffnungszeiten

Die Burg Lichtenstein befindet sich in Privatbesitz und ist noch bewohnt. Führungen und Besichtigungen sind nur nach Anmeldung möglich. 

Telefon  09535 1310
Webseite   
AnfahrtOrt anzeigen